SenseBox über Solarpanel versorgt startet nicht von alleine


#1

Hallo zusammen,

meine Sensebox, die über ein Solarpanel versorgt wird, fällt nachts aus - soweit in Ordnung, - aber sie startet am nächsten Tag nicht automatisch, wenn über das Solarpanel definitiv genügend elektrische Energie erzeugt werden sollte.
Erst nach dem Drücken des Resettasters startet die SenseBox wieder.

Hier der Aufbau:

  • alle Sensoren inklusive Feinstaub und GPS, Messung im Minutentakt
  • Datenübertragung per LoRa
  • Adafruit PowerBoost 1000C, an dem das Villageboom VB-010P Solarpanel, der LiPo Akku und die SenseBox angeschlossen sind.

Jetzt mal abseits von sinnvollen Energieoptimierungen:
Warum startet eine SenseBox nicht, wenn an der Zuleitung (dem USB-Anschluss) >= 5 V anliegen?

Hat sich das Skript beim nächtlichen Spannungsabfall verhakt?

Viele Grüße,
Matthias


#2

Hallo @INA,

ich habe gerade ein ähnliches Projekt in Arbeit. Kannst Du mir Deinen Code zukommen lassen, denn ich kämpfe noch etwas mit dem LoRa-Code.

Siehe meinen Beitrag " LoRaWAN IoT-Wetterstation, Erklärung des Programmablaufs" .

Gruß Altprog


#3

Hallo Matthias,
ich betreibe meine SBox (SUADHW2) auch mit Solarstrom und habe aber für den Fall, dass zu wenig Akkuladung vorhanden ist (der Winter mit wenig Sonne naht), einen automatischen Umschalter auf
Netzversorgung gebaut.
Deine Erfahrung mit dem Nicht-Reset am nächsten Tag habe ich mal mit einem regelbaren Netzteil (Trafo) simuliert, d.h. ich habe die Spannung von 0 V auf 5,1 V am USB-Anschluss langsam ansteigen lassen: es gibt tatsächlich keinen (automatischen) Reset.

Ich denke, Du bist Dir aber auch im Klaren, dass Du ohne Netzumschaltung nur zeitweise Daten
messen und hochladen kannst, und es daher sinnvoll ist, über eine Netzunterstützung nachzudenken.

Schöne Grüße, Raimund


#4

Hallo Altprog,

ich verwende den Code genau so, wie er von der openSenseMap generiert wurde.

Was dir bestimmt weiterhelfen wird, ist der Teil über die TTN-Einrichtung aus dem SenseBox:Home-Buch (https://sensebox.github.io/books-v2/home/de/); einfach über ,Inventar’’ und ,LoRa-Bee’’ zu finden.

Ich hatte praktisch noch keine Erfahrungen mit LoRa, aber so hat es gut geklappt.

Gruß,
Matthias


#5

Hallo Raimund,

dass ein Betrieb über ein Solarpanel nicht ausreicht, ist mir absolut klar.

In einem ersten Schritt möchte ich aber wissen, wie stabil die SenseBox nur über ein Solarpanel läuft.
Nachts aus, aber von alleine nicht wieder an ist ungenügend, die Box muss schon von alleine wieder anlaufen, wenn genügend Leistung abgenommen werden kann.

Ist dies ein Problem mit der Hard- oder mit der Software?

Wenn ich einfach den USB-Stecker ziehe und wieder einstecke, läuft die SenseBox ja ebenfalls problemlos wieder an.

Wie schaltet der PowerBoost den USB-Ausgang? 5 V / 0 V / 5 V oder langsamer Spannungsabfall/-anstieg?

In welchen Zustand gerät die SenseBox-MCU, der Programmcode, wenn die Spannung langsam steigt, fällt?

Viele Grüße,
Matthias