Sensebox mit LoRaWAN und Solar - ab sofort outdoor


#1

Moin,

Bin gerade in der Planung für eine Outdoor Wetterstation mit LoRaWAN Anschluß und Solarmodul inclusive Akku.

Das Solarmodul (300 W) und den Akku (120 Ah) gibt es schon fertig installiert.

Was noch fehlt, ist die Wetterstation. Da habe ich an die SenseBox inclusive. Feinstaubsensor gedacht.

Ich würde dann die 12 V des Akkus mit einem Spannungswandler auf 5 V wandeln. Damit müßte die SenseBox im Vollausbau doch funktionieren, oder ?

Geplant ist auch, die Wetterstation mittelfristig mit einem Wind- und Regensensor aufzurüsten. Da gibt es gerade bei Conrad ein günstiges Modell: Renkforce AOK-5055 Funk-Wetterstation.

Gruß Loobster


#2

Moin Loobster,

mit 300W Solarmodal und 120Ah Akku dürftest Du keine Schwierigkeiten Haben, eher ziemlich überdimensioniert, was aber nicht schaden kann.
Zum Windsensor im aktuellen Heft make war ein Überblick über Sensoren darunter ein TX 20:

echnoline TX 20 Windsensor - Sender 434 Mhz

Technoline

25,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 - 2 Werktage

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

In den Warenkorb

Vergleichen

Merken

Bewerten Empfehlen

  • Artikel-Nr.: 1028873946
  • EAN.: 4029665900209

#3

Moin altprog,

meine Solaranlage ist bereits für weitere Verbraucher (Outdoor LoRaWAN GW und Freifunk Router) ausgelegt. Da wird es dann im Dez./Jan. schon ein bisschen eng :wink:

Die von mir genannte Renkforce AOK-5055 Funk-Wetterstation kostet im Moment nur knapp 33 €. Und da sind noch 2 Sensoren und die Innenstation dabei.

Gruß Loobster


#4

Moin Loobster,
klar, dann liegt der Fall anders. Im übrigen liegt der Stromverbrauch einer senseBox im Normalausbau( Feinstaub, Temperatur, Luftfeuchte, Beleuchtungsstärke und UV) bei ca. 170- bis 180 mA.


#5

Moin,

So, die Wetterstation ist jetzt online (per LoRaWAN angebunden):

https://www.opensensemap.org/explore/5c93c6047f9147001a39b8fa

Zunächst noch indoor, um noch einige Erweiterungen zu testen.

Gruß

Loobster


#6

Moin,

habe Deine Wetterstation mal aufgesucht. Der Luftdruck ist mir aufgefallen, 300,8 hPa ist etwas ausgefallen.
Gruß
Altprog


#7

Danke für die Info. Werde ich mal im Auge behalten. Vielleicht ist der Sensor nicht in Ordnung. Oder im Sketch ist ein Fehler.
EDIT Durch einen Fehler im Sketch (der Sensor BMP280 wurde vom Sketch auf der Adresse 0X76 angesprochen, hatte aber die Adresse 0X77) konnte der Luftdrucksensor nicht angesprochen werden und lieferte daher einen Zufallswert. Es gibt im Zubehör für die senseBox zwei verschiedene BMP280, die sich im Preis, in der Artikel-Nr. und wohl auch in der Geräteadresse unterscheiden.


#8

Hi @Loobster,
ich habe hier etwas ähnliches geplant. Hast du zu deiner Station ein paar mehr Informationen? (Welche Bauteile, Bezugsquellen, Preise, …) :wink:
Grüße aus Bremen,
Michael


#9

Hi @altprog,
hat dein vorgeschlagenes Anemometer Reedkontakte? Oder wie kommst du an die Daten? Sieht interessant aus.

@Loobster
Bei der Renkforcestation konntest du die Daten ohne weiteres zusätztlich abgreifen?

Grüße,
Michael


#10

Hi deviceZero,

Nein, aber es gibt ein Projekt, wo der Sketch passen müsste. Bei der Rencforce müsste man reassemblieren.


#11

Hi @Loobster,
ich würde stumpf die Kabel abschneiden, brauch nur die Sensorik die hier recht günstig wäre. Nur was haben die da verbaut? Weißt du da mehr, welche Sensoren da in Richtungs- und Geschwindigkeitsmesser stecken, bzw. wie der Niederschlagssensor funktioniert?


#12

Hi @deviceZero,

schicke Dir den Auszug aus der Zeitschrift Make.

Gruß Rolf


#13

Danke für den Auszug @altprog
Vielleicht sollte ich mir die aktuelle Make mal besorgen. Ich hatte sowas bei meinen bisherigen Recherchen schon gerfunden gehabt, aber bei den käuflich zu erwerbenden Sensoren weiß man nie so recht was da so verbaut ist. Ich glaube ich war tatsächlich mal über einen Beitrag der “findigen Bastler” gestolpert, in dem eben jene Signale und deren Bedeutung diskutiert wurden.
Haben die in der Make auch Niederschlagssensoren dabei?


#14

Hi,

ja es gibt auch einen Regensensor. Du findest ihn im Make-Magazin Titel" 19 Umweltsensoren für Arduino und RP". Im Internet werden unter make-magazin.de/xgrd Bezugsquellen genannt. Es handelt sich dabei um einen Kipphebelsensor.
Gruß
Altprog


#15

Moin deviceZero,

die Bezeichnung der Sensoren in der Wetterstation kenne ich nicht.


#16

Vielen lieben Dank, das ist genau was ich gesucht habe, nur ein wenig günstiger.

Grüße
Michael