SenseBox:mini Fragen - Daten kurzzeitig speichern; Verbindung mit FritzBox?

sensebox-mcu

#1

Hallo,

ich überlege mir, eine SenseBox:mini anzuschaffen, um einen programmierbaren CO_2 Sensor im Zimmer zu haben und das ganze vielleicht noch um versch. Sensoren zu erweitern (z. B. Anwesenheitssensor). Mein Ziel ist ein Datenlogging in meinem Zimmer, so dass ich mir anschauen kann, wie hoch die CO_2-Konz. über die Zeit ist, wann ich gelüftet habe (beim Gas-Sensor ist ja auch Temp. und rel. F. dabei), …

Mir stellen sich aber noch ein, zwei Fragen:
Bei der mini-Version ist nur eine WLAN-Schnittstelle dabei. Kann ich die Box mit meiner FritzBox koppeln? Und wo speichert die SenseBox die Daten, die erstellt werden? Benötige ich dafür noch eine SD-Karten-Schnittstelle?

Vielen Dank für Hilfe und liebe Grüße an alle Leser!

btw:
Super gefallen hat mir auch die Möglichkeit, ein Bot mit Telegram zu erstellen. Dann kann ich selbst von unterwegs die Daten abrufen :slight_smile: :sunglasses:


#2

Grüß dich @Prof_Phoenixx, mit dem Umweltsensor der Mini kannst du zwar die Qualität der Raumluft ableiten aber nicht die genaue CO2 Konzentration. Gemessen werden flüchtige organische Verbindungen genannt VOC (aus dem Englischen von “volatile organic compounds”). VOC ist eine Komposition von mehreren Gasen, unter anderem auch CO2, und gilt als Indikatior um Luftqualität in geschlossenen Räumen.

Die Daten der senseBox werden in der Regel auf die openSenseMap übertragen. Die Server mit den Datenbanken stehen im Rechenzentrum der Uni Münster. Du du den Controller flexibel und modular nutzen kannst ist es aber auch möglich die Daten auf SD-Karte zu speichern. Schau mal in unserer Teilesammlung im Shop vorbei, dort findest du auch ein passendes SD-Modul.

Wenn dich insbesondere die CO2 Konzentation interessiert, schau dir den Beitrag von Eric mal an.