Sehr niedrige bzw. nicht plausible Werte zum Feinstaub


#1

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit dem SDS011-Feinstaubsensor meiner senseBox.

Die senseBox funktioniert soweit einwandfrei.
Die Feinstaubwerte, die variieren zwar, jedoch sowohl bei PM2,5, als auch bei PM10 nur zwischen 0 und maximal 0,2 Mikrogramm/m³.
Diese Messwerte sind viel zu gering und damit nicht plausibel. Zu erwarten wären für den Innenstadtbereich von Lemgo Werte zwischen 10 und 30 Mikrogramm/m³ PM10 und zwischen 5 und 20 Mikrogramm/m³ PM2,5.

Wer hat eine Idee, woran diese niedrigen Werte liegen könnten?

Viele Grüße,
Matthias


#2

Hallo Matthias,

einige Fragen die uns eventuell weiterhelfen.

  • Welchen Code benutzt du denn, ist das der Standardcode der openSenseMap?
  • Hast du mal versucht ein Streichholz davorzuheben um mit dem Rauch den Wert zu manipulieren? Gibt es dann einen Ausschlag in den Werten?
  • An welchen Serial Port hast du den Sensor an der senseBox angeschlossen, Serial 1, oder Serial 2?

Beste Grüße

David


#3

Hallo David,

  • verwendet wurde der Standard-Code bzw. wurde der Code von der OpenSenseMap generiert
  • Tests mit Streichhölzern, Zigaretten oder Räucherkerzen und Vergleichsmessungen stehen noch aus
  • ich kann es nicht mit 100-prozentiger Sicherheit sagen, aber ich denke, ich benutze den Port 1 - ist je nach Port ein unterschiedliches Verhalten zu erwarten?

Gibt es denn vergleichbare Fälle, in denen die senseBox sehr niedrige Feinstaubwerte anzeigt?

Hier noch der Link zu unserer senseBox: https://opensensemap.org/explore/5bbf7163bc400c001bfeee0b

Viele Grüße,
Matthias


#4

Hi Ina,

bei der Verwendung über die serielle Schnittstelle muss man den Anschluss eindeutig definieren da es sich hierbei, anders als bei der I2C Schnittstelle, nicht um eine Bus-Schnittstelle handelt. Von daher muss der Port der im Sketch angegeben ist mit der Steckverbindung übereinstimmen. Überprüfe daher bitte nochmal ob in deinem Sketch Serial1 als Port angegeben ist.

Viele Grüße
Jan