SD-Karte: "Hello world"

sensebox-mcu

#1

Ich nutze eine senseBox MCU und versuche, auf der SD-Karte eine Datei mit einem Text anzulegen. Das BLOCKLY-Programm sieht so aus:

2019-07-28%2014_40_21-senseBox

Ich drücke zweimal den Reset-Knopf und speichere das kompilierte Programm (“bin”) auf dem dann verfügbaren neuen Laufwerk, also der senseBox. Diese startet dann neu und es sollte das Hello World-Programm gestartet werden. Nach einiger Zeit trenne ich die senseBox vom Laptop, so dass sie nicht mehr mit Strom versorgt wird. Dann entferne ich die SD-Karte und stecke sie in den Laptop, doch leider findet sich dort keine Datei! Es wird anscheinend nichts auf die SD-Karte geschrieben… Das SD-Bee steckt im Steckplatz 2.

Woran kann das liegen?

Tschüß und viele Grüße,
Frank


#2

Hallo Frank,

dein Code aus dem Blockly Programm ist richtig und sollte funktionieren. Hast du das SD-Bee so aufgesetzt, dass die SD Karte nach außen zeigt?

Kannst du schauen welches Dateisystem die SD-Karte hat und welche Größe hat deine mSD-Karte?

Viele Grüße

Mario


#3

Hallo Mario!
Die SD-Karte ist 2 GB groß und FAT formatiert. Der SD-Bee ist so eingebaut, wie du es beschrieben hast.
Das merkwürdige ist, dass ich noch alte BLOCKLY-Programme in kompilierter Form habe, die Daten auf die SD-Karte schreiben können und die auch noch funktionieren. Leider habe ich dazu den Programmtext nicht abgespeichert :frowning: Bei neuen Programmen klappt es nicht mehr… Es hat vermutlich also gar nichts mit dem SD-Bee zu tun… Aber womit? Hast Du eine Idee?
Tschüß und viele Grüße,
Frank


#4

Hallo Frank,

weißt du von wann die alten Blockly Programme sind? Dann könnte ich schauen ob sich vielleicht irgendwas an der Library geändert hat was das Problem verursacht.
Ich habe gerade noch dein Beispiel von oben ausprobiert und bekomme eine Datei auf die SD Karte mit Inhalt geschrieben.

Viele Grüße
Mario


#5

Hallo Mario!
Bei funktioniert es jetzt auch wieder:
Es hatte wohl gar nichts mit dem SD-Bee zu tun, sondern die Blockly-Programm kamen anscheinend nicht richtig auf der senseBox an. Ich habe einen Laptop u. a. mit USB 3 und habe wie im Forum beschrieben, im Gerätemanager den Treiber deinstalliert. Zusätzlich habe ich ein kurzes USB-Kabel genutzt. Woran es letztendlich lag lässt sich nun kaum mehr feststellen, aber es funktioniert!
Tschüß und viele Grüße,
Frank