Migration von TTN V2 nach TTN V3

Hallo,
hat schon jemand probiert den Umzug von TTN V2 auf TTN V3 zu vollziehen?
Gibt es einen Termin bis wann der Umzug voolzogen werden muss? oder bleibt die bestehende Version 2 bestehen?
Die Doku auf TTN-Seiten ist nicht gerade erhellend.

Hallo @altprog
also die Tage vom V2 sind gezählt - definitiv - und man sollte „bald“ seine Applications und Devices aus V2 in den V3 Stack migrieren – Den genauen Zeitpunkt der endgültigen Abschaltung hat thethingsindustries aber noch nicht eindeutig genannt. Man muss nun nicht innerhalb der nächsten 24h umstellen, aber eine zeitnahe Beschäftigung mit dem Thema sehe ich schon als notwendig. In unserer lokalen TTN Community (ttn-rhein-sieg) sind wir gerade dabei, einige Endgeräte umzuziehen, am Wochenende wollen wir einen Test mit einem LoraBee-Co2 Sensor wagen. — tja, das Thema Doku ist tatsächlich noch sehr unvollständig.
Herzlichen Gruß
Jens

Hallo @jensileinchen,
es hat mich schon sehr gewundert, dass anscheinend dieses Thema noch so im Hintergrund bleibt. Umso mehr habe habe ich mich über die Antwort gefreut. Die Doku ist wirklich abschreckend. Ich bin auf Eure Erfahrungen sehr gespannt. Vielleicht kommt ja auch noch eine Reaktion vom SenseBox-Team.

Viele Grüße
Rolf

Hallo @altprog @jensileinchen,

die notwendige Migration von V2 auf V3 haben wir auf dem Schirm aber sind noch nicht dazu gekommen uns näher damit zu beschäftigen.

Sobald wir was testen konnten und mehr Informationen haben melden wir uns.

@jensileinchen ich würd mich freuen, wenn du über eure Erfahrungen berichten könntest. Ich denke ihr startet mit der Migration der Application und Devices und erst im zweiten Schritt werden eure Gateways migriert?

Beste Grüße
Mario

moin @mario
yes - da werden wir sicher berichten - einige unserer „Anderen“ Devices laufen bereits im v.3 Stack - auch meine Lora-CO2 Ampel läuft unter V3 — richtig, zuerst in Ruhe alle Devices umziehen, und später im Jahr dann die Gateways migrieren. Wie schonmal gesagt, wenn jetzt schon Gateways umgezogen werden klemmt man alle Devices ab, die noch in V2 laufen, da die V3 angebundenen GW die Daten nur noch im V3 bereitstellen. Umgekehrt ist es aber so gelöst, das V3 Devices, die über V2 Gateways empfangen werden, Ihre Daten in die V3 Console durchgeroutet bekommen (packetforwarder).

Grüße !
Jens

Kurzes update von unserer Seite.

Wir haben die ersten Devices im V3 getestet und @felix hat die TTN openSenseMap integration geupdated. Blockly + Cayenne Payload und die senseBox:home funktionieren mit Weiterleitung an die openSenseMap.

Doku kommt… :slight_smile:

Wenn ihr es schon mal testen wollt: der Endpunkt der TTN Integration für v3 ist https://ttn.opensensemap.org/v3

Moin jeder,

Danke vielmal für den Tutorial auf https://sensebox.de/projects/de/2021-02-19-ttnv3 .
Die Erklärungen functionieren ausreichend für das neue, übliche Platform das TTNv3 ge-upgradet hat damit man outdoor die sensebox brauchen kann.
Sehe hier eine Sensebox die ich heute morgen schnell gebastellt habe um Umwelt faktoren zu messen mit unserem privaten Lorawan DingNet in Leuven, noch nicht solarpowered :slight_smile:.
Viel spass noch beim Testen.

NOTE: Nach eine neue Start braucht es eine Weile das die Sensebox neue Daten bekommt nach die OTAA Join Prozess oder eben die ABP aktivierung.
Ich habe empfunden das bei die neue TTNv3 die RX Delay 5 geworden is und nach eine Aktivierung keine Zeit mehr gibt um die Daten Antworte vom LNS herunter zu laden.
Das könnte vielleicht das Problem sein warum ich keine Daten mehr bekomme im Sensebox MCU mit lora seit die upgrade nach TheThingsStack v3.

@mario oder @Felix
Wie mache ich eine hardware reset auf dem Sensebox MCU? Vielleicht kann ich so die timedelays nach 0 bringen und das versuchen.

1 Like

Hallo,

habe gemäß der Anleitung eine neue senseBox bei TTN V3 eingerichtet, habe alle Daten eingegeben und bin zum Abschluß bei dem Begriff Webhook gelandet, den ich verzweifelt in der neuen TTN Konsole suche.
Wo finde ich die Möglichkeit neu einen Webhook einzurichten?

der webhook wird bei den „Integrations“ deiner application eingerichtet – dort dann „custom webhook“ auswählen … andere Frage @altprog — siehst Du schon Daten in der Konsole laufen ? – ich versuche nämlich verzweifelt meine LoRa-CO2 Ampel wieder ans laufen zu bekommen. Jetzt auch in der V3. aber über die Anfrage vom JOIN komme ich nicht hinaus – es wird wohl der join-accept vom Server abgesetzt, aber die sensebox fragt immer wieder neu den join-request …

@altprog Meiner Seite gar keine Probleme um nach eine OTAA Join Accept die weitere Daten nach OSeM zu versehen über TTNv3. Die Anleitung von @mario stimmt genau. Eben, nur eine Join Accept reicht nach eine Re-start.

Vor einige Monate hatte ich Probleme met TTNv3 version 3.10.7, aber jetzt mit dem TheThings Stack 3.11.2 die TTN momentan braucht, läuft es wie gewünscht.

Und die Webhooks (vorher REST Api Integrations) sind super jetzt. Zum Beispeil habe ich hervorragende Erfahrungen mit die Datacake webhook wo die Cayenne templates im besonderes ausreichende Ergebnisse geben. FYI : https://app.datacake.de/dashboard/d/773c35cb-1b94-458b-87a2-bd1167bad1c3

Schöne Wochenende noch und wenn noch Fragen, ich bin bereit.

@wdebbaut danke für die ausführliche Antwort. Ich versuche mein Problem zu beschreiben:
Installation einer co2-Ampel aus dem github (original sensebox repository), zusätzlich LoRa-Bee Anbindung mit OTAA, EUIs und Key aus dem v.3 Stack kopiert (LSB, LSB, MSB Format) — Neustart der Ampel. Die Ampel läuft und misst, versucht den JOIN (in der v.3 Konsole sichtbar in den Device-Messages, und auch in der v.2. Konsole sichtbar von meinem Gateway) -----
v.3. Konsole sagt „join message sent oder successfull“, es kommen keine Daten danach, immer wieder mal ein neuer join Versuch.

Du hasst recht @jensileinchen.
Heute habe ich auch erfahren das es eine Ewigkeit dauert bevor ich eine neue OTAAktivation bekomme auf TTNv3 (3.11) nach einer Neustart. Am Anfang (vor zwei Tage) gang es gut, aber heute nach vielfaltige Neustarte habe ich dieselbe Probleme wie Sie.
Das Problem gibt sich auch vor wenn ich meine private lorawan mit TheThingsStack v3 (3.10) ausprobriere. Das macht mich verdächtig das die libararies von der Sensebox MCU es schwerig haben auf die neue TTNv3 Platform.
Zum Experiment werde ich einmal versuchen um TTNv2 aus zu probieren und mal sehen ob die Aktivation da normal verlaufen wird.
Ich folge dieses auf.

Ich habe gerade ein minimal Setup mit OTAA Aktivierung und Messwert des Temperatursensors (HDC1080) als Cayenne Payload erfolgreich über Blockly im neuen V3 Stack (v3.11.2) getestet.

Könnt ihr sonst auch mal das ganze mit einem minimal Setup testen?

Am Anfang und die erste Mahl lauft alles gut Mario!

aber nach eine Neustart und eine erfolgreiche OTAA Aktivierung gibt es vielfaltige ‚schedulings‘ in den Application Server.
Ich fürchte für die Sensebox MCU node die nicht gut online compiliert ist um mit dem RX Delay von 5 Sekunden um zu gehen in einem ‚Cluster‘ von LorawanNetworkServers.

Ein Beispiel die es illustriert hierunter für TTNv3 (3.11.2)

Und hier für TTIv3 (3.10.7)

image

genau selbes verhalten beobachte ich auch — same behavior here, too – sheduled join-accept message but not transfered to the device at all … !

Moin allen,

die mit TTNv3 arbeiten um die Sensebox MCU Daten von Umweltsensoren auf OpenSenseMap zu versehen.
Jetzt scheint es gut zu funktionieren nach eine Neustart um die Daten herunter zu bekommen mit TTNv3. Nach ein JOIN Request kommt keine Scheduling mehr in den Applikation Server.
Ich weiss nicht ob jemandem vom Reeedu daran gearbeitet hat im Backend um eine neue Library zu machen bestimmt für TTNv3, aber jetzt läuft es wie gewünscht.
Im jeden Fall, ich bin zufrieden das wir in unserem MINT Project in Belgien wieder vertrauen können auf das OSeM Platform und lora. Hier ein Beispiel am Moment.

Schönen Tag noch.
.

Hallo,

ich habe bei TTN 3 eine neue Applikation eingerichtet, dort alle Angaben gemacht wie im Tutorial gezeigt.
Ich bekomme außer der App ID nur eine DEV EUI generiert und eine Join EUI die aus lauter Nulen besteht. Den Punkt „JOIN Settings“ taucht gar nicht auf und folglich wird auch kein App Key generiert. Die Dev EUI ist übrigens in einem Format, das so nicht ins Programm eingefügt werden kann. Die Wahlmöglichkeit LSB oder MSB, wie bei der 2’er version fehlt leider