Nachkommastellen der Werte in oSM


#1

Welche Möglichkeit der Festlegung der Nachkommstellen der Werte in oSM gibt es, beim Hochladen oder in der Ansicht der Werte (da konnnte ich keine Einstellung entdecken)?
Im Skript sind die Variablen mit zwei Nachkommastellen definiert, dennoch werden die Werte mit mehr Kommastellen übertragen.


#2

Die Nachkommastellen werden bei den Skecht Templates der senseBox:home Stationen gekürzt. Wenn du ein manuelle Sensorsetup und die Verbindung zur OSeM selber implementierst dann kannst du die länge selber festlegen. Was das Maximum ist weiß ich nicht genau. Solltest du es rausfinden dann gern hier teilen!


#3

Was lässt Dich annehmen, dass die Werte mit mehr Nachkommastellen übertragen werden? Wenn man die Debugging-Version des Sketches nimmt, sieht man, dass nur 2 Nachkommastellen geschickt werden. Wenn man die Daten von der Web-Seite herunterlädt, sind da auch nur 2 Nachkommastellen drin.


#4

Hi.
Das Sketch, das über oSM für die Station erstellt wird, schickt die Daten mit zwei Nachkommastellen, das stimmt.
Der Blockly-Befehl osem.uploadMeasurement(wert,sensor-id) sendet fünf Nachkommastellen mit und scheint keinen weiteren direkten Wert-Parameter (wie z.B. String) zu haben.


#5

Ah, ok, ich kenne Blockly nicht.

Die Sensoren geben auch Messwerte mit mehr als 2 Nachkommastellen zurück; das sind ja floats. Aber so genau sind die ja gar nicht. Wenn der Temperatursensor 3,481635 Grad meldet, heißt das nicht, dass er so genau überhaupt messen kann. Laut Spezifikation liegt die Genauigkeit des HDC 1080 bei +/- 0,2 °C. Da würde also bereits ein übertragener Messwert mit nur 1 Nachkommastelle genügen. Die 2. Nachkommastelle ist schon sinnlos.

Alles Gute.
Frank


#6

Das stimmmt und ich bin mir auch nicht mehr ganz sicher wann und wieso wir und damals für zwei Nachkommastellen entschieden haben. Die zweite Nachkommastelle ändernt ja nichts an der Genauigkeit…könnte aber suggerieren dass der Wert sehr genau ist wenn man keine näheren Infos zum Sensor hat insofern könnte man überlegen das zu ändern.

Wo wir schon bei Genauigkeit sind: die 0.2° Abweichung beziehen sich auf einen Normalzustand in der Umgebung (i.d.R. 20°C und 40%RH).


#7

Ich finde das mit den zwei Nachkommastellen völlig in Ordnung. Mir ging es nur darum, dass es keinen Sinn hat, mehr Nachkommastellen zu übertragen.