Feinstaub-Sensor defekt?

feinstaubsensor

#1

Mein Feinstaub-Sensor zeigt nach gerade mal 3 Monate Betrieb plötzlich absurd hohe Werte an. Anfangs lagen die Messwerte noch bei plausiblen 5-50 µg/m3. Nun liegen sie zwischen 100 und 2000. Ich dachte erst, das liegt an den historischen Heizungen meine Nachbarn, aber nach einem Standortwechsel bleiben die Werte so hoch.

Kennt das Verhalten des Sensors jemand? Ist er nun kaputt oder kann man das irgendwie beheben?


#2

Hallo @Pitti,
besonders haltbar sind die Feinstaubsensoren in der Tat nicht - ich betreibe meine SenseBox seit Dezember 2019, und seitdem sind bei mir schon zwei dieser Sensoren ausgefallen. Bei dem ersten dachte ich noch an Pech, nachdem der zweite nun auch bloß ein halbes Jahr gehalten hat, bin ich mir da nicht mehr so sicher. Möglicherweise sind die Dinger einfach nicht für den Dauerbetrieb ausgelegt…

Allerdings sind bei mir die Werte nach dem Ausfall jeweils auf besonders niedrige Werte gefallen. Ich sehe praktisch nur noch eine Nulllinie mit geringem Messrauschen. Wenn dein Sensor also noch irgendetwas misst, besteht ggf. auch noch Hoffnung. Ich drücke dir die Daumen!

Viele Grüße
Timo


#3

rein rechnerisch ist die Lebensdauer des Sensors mit etwas über 8000 Stunden angegeben, also ca. ein Jahr. Deswegen versuchen viele den Sensor für ein paar Minuten schlafenzulegen und eine oder mehrere Messungen vorzunehmen. Man braucht nicht jede Minute einen Messwert für Feinstaub, so schnell wird sich die Konzentration nicht ändern.